Weiter

Um Ihnen eine bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen setzen wir Cookies zur Webanalyse ein. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Sie befinden sich hier:   Home  > Ökumenisches Gebet

Ökumenisches Gebet für die Schöpfung
Weltklimakonferenz COP23

Vom 6.-17. November 2017 findet in Bonn die UN-Klimakonferenz COP 23 statt. Zur 23. Weltklimakonferenz hat sich ein breites Bündnis evangelischer und katholischer Partner zusammengeschlossen. Das Bündnis möchte einen kirchlichen Beitrag zum Thema der Konferenz leisten - unter anderem mit Gottesdiensten und spirituellen Angeboten.

 

Spirituelle Impulse zum Klimaschutz

 

Das Ökumenische Gebet für die Schöpfung ist ein Angebot an alle Menschen in Bonn sowie an alle Beteiligten der Weltklimakonferenz. Das tägliche Mittagsgebet möchte spirituelle Impulse zum Thema Klimaschutz und Verantwortung für die Schöpfung geben. Es findet während der COP 23

 

Montag bis Freitag von 13.30 bis 13.50 Uhr 
in der  Kirche St. Winfried statt.

 

Das Gebet wird von unterschiedlichen kirchlichen Gruppen gestaltet. Die Kirche ist in der Nähe des Posttowers und rund fünf Minuten vom Konferenzgelände entfernt.

 

Schöpfung im christlichen Verständnis
 

Mit den Gebetszeiten wollen die Veranstalter einen spirituellen Beitrag zum guten Gelingen der Weltklimakonferenz leisten. Sie wollen daran erinnern, dass die Schöpfung im christlichen Verständnis, das den Menschen anvertraute Werk Gottes ist. Ihnen ist die Verantwortung für ihre Bewahrung, Pflege und Gestaltung aufgetragen.

 

Das Gebet will auch dazu einladen - angesichts der großen Aufgaben und begrenzten eigenen Möglichkeiten - nicht zu resignieren. Beim Schutz und Erhalt der Welt können sie auch auf die Hilfe und den Segen Gottes bauen und ihn um Kraft bei ihren Bemühungen bitten.

 

Flyer