Weiter

Um Ihnen eine bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen setzen wir Cookies zur Webanalyse ein. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Sie befinden sich hier:   Home  > Aktuelles

Jung und engagiert – Don Bosco Aktionsgruppe erhält Elisabethpreis

Die Don Bosco Aktionsgruppe e.V. erhält den Elisabethpreis 2018. © CaritasStiftung im Erzbistum Köln/ Barbara Bechtloff

20. November 2018 - 

Die Don Bosco Aktionsgruppe e.V. hat von der CaritasStiftung den Elisabethpreis  für das Projekt "Antirassistische Stadtrundgänge" erhalten.  Der Verein erhielt den ersten Preis in der Sonderkategorie "jung + engagiert".

 

Mit dem  Elisabeth-Preis fördert die CaritasStiftung soziales Engagement im Erzbistum Köln. Die Kategorie "jung+engagiert" würdigt besonders das Engagement von jungen Menschen, die sich ehren- oder hauptamtlich einsetzen. Der erste Preis beinhaltet ein Preisgeld von 2500 Euro.

 

Rassismus betrifft uns alle

 

„Der Preis bedeutet uns sehr viel. Er ist ein Zeichen der Wertschätzung für unsere Arbeit“, freut sich Elena-Sofia Lindel von der Don Bosco Aktionsgruppe. „Wir möchten unterschiedliche Zielgruppen für das Thema Rassismus sensibilisieren. Denn Rassismus betrifft uns alle. Es ist uns wichtig, die Strukturen, die Rassismus fördern, zu erkennen und zu bekämpfen. Deswegen machen wir bei unseren „Antirassistischen Stadtrundgängen“ auf die verschiedenen Ebenen von Rassismus aufmerksam.“

 

Die meisten Mitglieder der Aktionsgruppe haben ein Jahr mit Don Bosco Volunteers im Ausland verbracht. „Nachdem wir nach Deutschland zurückgekehrt sind, wollten wir uns mit anderen ehemaligen Don Bosco Volunteers vernetzen und engagieren."

 

Don Bosco Volunteers Plus

 

"Bei unseren monatlichen Treffen entstand die Idee, ein langfristiges und sinnvolles Projekt gemeinsam zu planen und durchzuführen. Wir wollten uns mit einem gesellschaftspolitischen Thema auseinandersetzen, das für uns persönlich wichtig ist. So entstand die Idee der „Antirassistischen Stadtrundgänge“, die wir nun seit zwei Jahren in Köln und in Münster durchführen“, so Lindel.