Weiter

Um Ihnen eine bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen setzen wir Cookies zur Webanalyse ein. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Sie befinden sich hier:   Home  > Aktuelles

UN-Tag für Straßenkinder - Wichtiges Signal für Kinderrechte

Straßenkind in Mandalay Myanmar © Don Bosco Mission Bonn/ Peter Käser

11. April 2017 - 

Die Vereinten Nationen (UN) sollten den 12. April zum Internationalen Tag für Straßenkinder erklären. Das sei ein wichtiges Signal, um die Rechte von Millionen von Jungen und Mädchen zu stärken, die jeden Tag auf der Straße ums Überleben kämpfen, so Don Bosco Mission Bonn. Die Organisation setzt sich seit fast 50 Jahren für benachteiligte Kinder und Jugendliche in der ganzen Welt ein.

„Straßenkinder erfahren täglich Diskriminierung und Ausgrenzung. Das nimmt ihnen die Chance, sich zu entwickeln und ihre Talente zu entfalten. Kinder, denen ein familiäres Umfeld fehlt, brauchen unsere Unterstützung und Hilfe“, betont Dr. Nelson Penedo, Geschäftsführer von Don Bosco Mission Bonn. Zudem sei es wichtig, mehr Präventionsarbeit zu leisten, damit Kinder erst gar nicht auf der Straße enden.

 

Pressemitteilung