Auslandsjahr trotz Corona

Kann man sich trotz Corona als Freiwilliger für ein Jahr im Ausland bewerben? Wolfgang Kirchner von Don Bosco Volunteers informiert über die aktuelle Situation und zeigt auch Alternativen auf. Bewerbungen für 2021 sind bis zum 31.12.2020 möglich.
Das Photo entstand 2019 - vor Corona.

"Wir lassen die jungen Leute nicht allein"

Durch Corona sind viele Träume und Pläne geplatzt. Das betrifft auch die jungen Menschen, die ein Jahr im Ausland verbringen wollten. Wolfgang Kirchner zeigt sich optimistisch und macht jungen Leuten Mut, sich trotz schwierigen Zeiten als Don Bosco Volunteer zu bewerben.

Sind Bewerbungen zurzeit möglich?

Wir gehen aktuell davon aus, dass wir im September 2021 rund 20 Don Bosco Volunteers ins Ausland entsenden können. Uns liegen bereits  Bewerbungen für das nächste Jahr vor. Die Bewerbungsfrist ist der 31. Dezember 2020.  Wir haben bewußt den Zeitraum verlängert, damit noch mehr junge Leute die Chance erhalten, sich zu bewerben.

Was hat sich geändert?

Aufgrund von Corona können zurzeit unsere Orientierungsseminare nur digital stattfinden. Das erste Treffen und Kennenlernen müssen wir also digital abhalten. Der Fokus liegt hierbei auf  Begegnung und Austausch. Außerdem informieren wir  über den Auslandsfreiwilligendienst mit dem weltwärts - Programm und klären alle wichtigen Fragen rund um die Organisation. Ziel ist es, den Bewerber*innen Orientierung zu geben, was die Chancen und Herausforderungen eines zwölfmonatigen Freiwilligenjahres betrifft. Später  folgen drei Vorbereitungsseminare.

Gibt es auch alternative Angebote?

Wenn die Einreise in ein bestimmtes Land wegen Corona nicht möglich sein sollte, bieten wir den Freiwilligen einen Einsatz in anderen Ländern an. Wir stehen in gutem Kontakt mit unseren  Don Bosco Partnern und Einrichtungen weltweit. Für den Fall, dass generell eine Ausreise ins Ausland nicht möglich ist, planen wir akademische Seminare zum Beispiel zu den SDG, den UN-Nachhaltigkeitszielen. Hier haben die jungen Leute auch Gelegenheit zu Begegnung und Austausch. Die Akademie beinhaltet auch  Praxiswochen in Jugendhilfeeinrichtungen der Salesianer Don Boscos in Deutschland. Uns ist in dieser schwierigen Zeit ganz wichtig, die jungen Leute nicht allein zu lassen.

Don Bosco Volunteers berichten:

Ein Abschied, der weh tut

Jakob war als Don Bosco Volontär in Indien

Alle Don Bosco Volunteers mussten wegen Corona ihre Auslandseinsätze vorzeitig beenden. Nach sieben Monaten mussten die jungen Freiwilligen nach Deutschland zurück.Jakob Freiwald ist einer von ihnen.

Was ich erlebe, kann mir niemand nehmen!

Jan war als Don Bosco Volontär in Kolumbien

Jan machte seinen Freiwilligendienst in Medellín. Als er dort ankam, hatte er wenig Erwartungen und wollte für alles offen sein. Heute ist er sicher, dass die Begegnungen in Medellín sein Leben verändert haben.

Das Wichtigste in Kürze:

Die Bewerberin oder der Bewerber sollte zwischen 18 und 28 Jahren alt sein und die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Voraussetzung sind ein Hauptschul- oder Realschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung oder das Abitur. Es ist auch möglich, sich mit einem Bachelor- oder Masterabschluss zu bewerben. 

 

Bewerbungsschluss ist jeweils der 31.10 für eine Ausreise im darauffolgenden Sommer.

 

Praktische Erfahrungen im sozialen Bereich - zum Beispiel in der Kinder- und Jugendarbeit - sind von Vorteil. Das können zum Beispiel ehrenamtliche Tätigkeiten in Musik- oder Sportvereinen sein. Als Don Bosco Volunteer ist es aber am wichtigsten, offen für fremde Kulturen zu sein.

 

Das Freiwilligenjahr wird vom Weltwärts-Programm des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit 75 Prozent gefördert. Die restlichen 25 Prozent der Gesamtkosten werden vom Träger übernommen. Vorgesehen ist, dass die Freiwilligen sich mit einem Eigenanteil an diesen Kosten beteiligen. Dies ist zum Beispiel durch den Aufbau eines Spenderkreises möglich.

 

Hier erfahren Sie mehr:

Volontär jubelt mit Kindern beim Fußball

Don Bosco Volunteers Website

Auf der Website von Don Bosco Volunteers erfahren Sie alle Details zum Freiwilligendienst.Und es gibt aktuelle Infos zur Corona-Situation.

Volontärin trägt Mädchen Huckepack

Don Bosco Volunteers Blog

Auf dem Don Bosco Volunteers Blog schildern die Freiwilligen ihre Erlebnisse, Erfahrungen und Eindrücke direkt von vor Ort.

Noch Fragen?

Die Bewerberin oder der Bewerber sollte zwischen 18 und 28 Jahren alt sein und die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Voraussetzung sind ein Hauptschul- oder Realschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung oder das Abitur. Es ist auch möglich, sich mit einem Bachelor- oder Masterabschluss zu bewerben. 

Praktische Erfahrungen im sozialen Bereich - zum Beispiel in der Kinder- und Jugendarbeit - sind von Vorteil. Das können zum Beispiel ehrenamtliche Tätigkeiten in Musik- oder Sportvereinen sein. Als Don Bosco Volunteer ist es aber am wichtigsten, offen für fremde Kulturen zu sein.

Das Freiwilligenjahr wird vom Weltwärts-Programm des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit 75 Prozent gefördert. Die restlichen 25 Prozent der Gesamtkosten werden vom Träger übernommen. Vorgesehen ist, dass die Freiwilligen sich mit einem Eigenanteil an diesen Kosten beteiligen. Dies ist zum Beispiel durch den Aufbau eines Spenderkreises möglich.

Unsere Erfahrung zeigt, dass Freiwillige oft erst nach sechs Monaten richtig vor Ort angekommen sind. Deswegen bieten wir nur einjährige Dienste an.

Jeder junge Mensch kann sich bewerben - unabhängig von seiner Religionszugehörigkeit. Auch Bewerber ohne Konfession sind willkommen. Wichtig sind eine religiöse Offenheit und die Bereitschaft das Leben in der Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos zu teilen. Teilnahme an Gebeten, Gottesdiensten und religiösen Festlichkeiten sind freiwillig.

Die Don Bosco Volunteers werden intensiv auf ihren Einsatz vorbereitet. Vor der Ausreise finden drei Vorbereitungsseminare statt. Ausgebildete Trainer und ehemalige Freiwillige informieren über Themen wie Interkulturalität, die Pädagogik Don Bosco und medizinische Vorsorge.

***Corona-Krise*** Don Bosco hilft weltweit

mehr erfahren