Weiter

Um Ihnen eine bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen setzen wir Cookies zur Webanalyse ein. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Sie befinden sich hier:   Home  > Presse

„Erfahrungen, die das Leben prägen“ - Volunteers erzählen von ihrem Jahr im Ausland

14. September 2018 - 

Pressegespräch
Donnerstag, 20. September 2018

 

Ein Jahr lang waren Eva Marie Hack, Simeon Kühn und Laura Heumann als Freiwillige im Ausland. In Don Bosco Einrichtungen in Sambia, Kolumbien und Ruanda engagierten sie sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche.

 

„Es war ein tolles Jahr! Ich habe so viele Erfahrungen gemacht, die mein Leben prägen werden “, so die 19-Jährige Bonnerin Eva Marie Hack. Auch für Simeon Kühn war sein Jahr in Kolumbien prägend. Den Brühler beeindruckte vor allem, wie Fußball Kindern und Jugendlichen helfen kann, ihren alltäglichen Problemen zu entfliehen. Für Laura Heumann aus Alfter ist Ruanda zu ihrem zweiten Zuhause geworden. In dem ostafrikanischen Land hat sie in einem Straßenkinderprojekt mitgearbeitet.

 

17 Volunteers von Bonn ins Ausland entsendet

 

Insgesamt 17 Don Bosco Volunteers, die im letzten Jahr von Bonn aus entsendet wurden, sind jetzt nach Deutschland zurückgekehrt.

Die zehn Mädchen und sieben Jungen halfen bei der Hausaufgaben- und Nachmittagsbetreuung, assistiertem im Unterricht und gestalteten Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche.

 

Im Pressegespräch werden die drei Volunteers über ihre spannende Zeit im Ausland berichten.

 

TERMIN: Donnerstag, 20. September 2018 um 11.00 Uhr bei Don Bosco Mission Bonn, Sträßchensweg 3, 53113 Bonn.

Anmeldungen bitte per Email an Kirsten Prestin