Don Bosco Forum 2022

Wie können Jugendliche erreicht werden, die aus dem sozialen System fallen? Junge Menschen, die auf der Straße leben und keine Arbeit haben. Das Don Bosco Forum 2022 befasst sich mit "entkoppelten Jugendlichen" in Deutschland und weltweit.

"Hard To Reach" - Don Bosco Forum digital 29. Januar 2022 - 14.00 bis 16.30 Uhr

Rund eine halbe Millionen junger Menschen in Deutschland fallen aus dem sozialen System. Diese Jungen und Mädchen können nur schwer erreicht werden. Viele sind Straßenkinder und haben keinen Schulabschluss. Staatliche und gesellschaftliche Institutionen erreichen sie nicht.

Perspektiven für sozial "entkoppelte Jugendliche"

Ihre Zukunft ist düster: Wohnungslosigkeit, Drogensucht und Kriminalität gehören zu ihrem Alltag. Sie leben am Rande der Gesellschaft. Wie können diese jungen Menschen erreicht werden?  Wie können sie in die Gesellschaft integriert werden? Das Don Bosco Forum "Hard to reach" befasst sich mit Perspektiven für sozial "entkoppelte Jugendliche". 

Das Programm:

Unser IT-Experte Erich Böttcher unterstützt Sie gerne bei technischen Fragen. Sie erreichen ihn am 29.01.2022 ab 13 Uhr unter folgender Telefonnnummer: 0228 53965-41

Die Zoom-Einwahldaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung per Email.

 

Ab 13.45 Uhr können Sie dem "Don Bosco Forum digital" via Zoom beitreten.

 

Was hat uns im letzten Jahr besonders bewegt, welche Chancen und Herausforderungen erwarten uns 2022? Moderation: Ulla Fricke

 

In diesem Jahr können Sie aus folgenden drei Themenschwerpunkten wählen:

  • Angebot 1: „Ich bin (k)ein Problemkind“ – Kinder und Jugendliche in Indien
  • Angebot 2: Work4You – Alle haben ein Recht auf Begleitung, Bildung und Förderung
  • Angebot 3: Wie vermittelt man Gemeinschaft? – Methoden und Erfahrungen des Teams

 

Um circa 15.45 Uhr machen wir eine kurze Pause und es besteht Zeit zum Austausch.

 

Mit Pater Josef Grünner SDB - Zünden Sie gemeinsam mit uns eine Kerze an!

 

Mehr zu den Themenschwerpunkten:

Ich bin (kein) Problemkind

Kinder und Jugendliche in Indien

Ziel Don Boscos ist es, Kinder und Jugendliche in die Gesellschaft zu integrieren. Das Angebot von Don Bosco in Indien ist vielfältig. Straßenkinder erhalten ein warmes Essen und einen sicheren Schlafplatz. Sie können zur Schule gehen und eine berufliche Ausbildung machen. Damit erhalten schwer erreichbare Jugendliche Zukunftsperspektiven. 

Susanne Arzt und Ursula Fischer - Projektreferentinnen Indien, Don Bosco Bonn

Work4You

Ein Recht auf Begleitung, Bildung & Förderung

"Entkoppelte Jugendliche" fallen aus dem klassischen sozialen System und sind nur schwer erreichbar. Der Don Bosco Club Köln untertsützt diese jungen Menschen. Im Projekt WORK4YOU erhalten sie eine intensivpädagogische Betreuung. Ziel ist es, die Jugendlichen wieder in die Gesellschaft zu integrieren. 

Mathias Marienfeld und Martin Lichtenberg - Don Bosco Club Köln

Wie vermittelt man Gemeinschaft?

Mitmach-Angebot

Schülerinnen und Schüler sind sehr unterschiedlich. Manche sind im Unterricht aktiv, andere beteiligen sich kaum. Spiele und Methoden fördern die Stärken der Jugendlichen. Das Bildungsteam von Don Bosco macht Schule probiert interaktive Methoden mit den Gästen des Don Bosco Forums aus.

Claudia Steiner und Friederike Worth - Bildungsreferentinnen, Don Bosco Bonn

Ihre Anmeldung:

Persönliche Daten
Ihre Nachricht an uns
Datenschutz (Pflichtfeld)

Don Bosco Forum 2021 & 2020:

Digitale Begegnungen mit aller Welt

Das Don Bosco Forum 2021
Junge macht einen Breakdance-Move

Beethoven Moves! Mehr als nur Tanz

Das Don Bosco Forum 2020

Noch Fragen?

Die Ordensgemeinschaft der Salesianer Don Boscos sowie die Don Bosco Schwestern haben es sich zum Ziel gesetzt, weltweit benachteiligten jungen Menschen in Risikosituationen zu helfen. Sie setzen sich für eine bessere Welt mit mehr Zukunftschancen für Kinder und Jugendliche an sozialen Brennpunkten ein. Don Boscos Werk gilt als die wohl größte kirchliche Schöpfung des 19. und 20. Jahrhunderts. Heute sind rund 15.000 Salesianer Don Boscos in über 1.800 Niederlassungen in 132 Ländern hauptsächlich in der Jugendarbeit tätig. 

Don Bosco ist der Name des italienischen Priesters und Seelsorgers Johannes Bosco, der sich schon vor mehr als 150 Jahren für die Jugend einsetzte. Die Jugendlichen zu Zeiten Don Boscos haben zwar unter anderen Umständen gelebt als die heutige Jugend, doch viele Probleme und Herausforderungen sind die gleichen geblieben. Auch heute noch leben viele junge Menschen am Rande der Gesellschaft. Sie haben es schwer gesellschaftlich teilzuhaben und sich eine Zukunft aufzubauen. Deswegen steht der Name Don Bosco heute für ein weltweit tätiges Netzwerk mit einem erfolgreichen und bewährten pädagogischen Ansatz, das sich für die Anliegen von Kindern und Jugendlichen einsetzt.

Don Bosco Mission Bonn fördert Projekte der Salesianer Don Boscos und der Don Bosco Schwestern in circa 80 Ländern. Schwerpunktländer sind:

  • Afrika: Demokratische Republik Kongo, Ghana, Elfenbeinküste, Kenia, Madagaskar, Ruanda, Sambia, Sierra Leone, Südafrika, Südsudan, Uganda.
  • Asien: Indien, Myanmar,Philippinen, Vietnam
  • Ozeanien: Papua Neuguinea, Salomonen
  • Lateinamerika: Argentinien, Bolivien, Haiti, Kolumbien, Peru
  • Nahost: Ägypten, Jordanien, Libanon, Syrien, Türkei
  • Osteuropa: Albanien, Republik Moldau, Rumänien

Eine Übersicht finden Sie in unserer Länderkarte.

In unseren Projekten fördern wir Kinder und Jugendliche weltweit, die am Rand der Gesellschaft leben oder Gefahr laufen, ausgegrenzt zu werden. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Körperliche, geistige oder seelische Beeinträchtigungen, eine zerrüttete Herkunftsfamilie, Drogenerfahrung, Aberglaube, Leben im Slum, Zugehörigkeit zu einer ausgegrenzten Bevölkerungsgruppe oder aufgrund der ethnischen oder religiösen Zugehörigkeit.

Wir engagieren uns für junge Menschen in Not – unabhängig von ihrer ethnischen Zugehörigkeit, Geschlecht, sozialer Herkunft und Weltanschauung.
Damit das Leben dieser jungen Menschen gelingt!

Don Bosco Mission Bonn veröffentlicht seine Jahresberichte im Internet. Auf Wunsch können sie auch zugesandt werden. Der Jahresbericht informiert über die Struktur von Don Bosco Mission Bonn, die Mitarbeiter, Mittelverwendung sowie Einnahmen und Ausgaben. Sollten Sie noch zusätzliche Fragen haben, gibt der Spender-Service Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch unter 0228-53965-20 oder per E-Mail an info(at)donboscomission.de Auskunft.