Schülerinnen und Schüler bei einem Workshop von Don Bosco macht Schule Schülerinnen und Schüler bei einem Workshop von Don Bosco macht Schule

Angebote für Lehrer und Pädagogen

Wie werden globale Themen am besten in der Schule vermittelt? Was bedeutet erlebnisorientierter Unterricht? Mit der Don Bosco Pädagogik lernen Schülerinnen und Schüler mit Spaß und Motivation.

Die Pädagogik Don Boscos

Wie vermittelt man in der Schule Werte wie Gemeinschaft, Vielfalt und Solidarität? Und wie entwickeln Schülerinnen und Schüler eine Haltung, die sich an diesen Werten orientiert? Die Bildungsreferenten von Don Bosco macht Schule zeigen Ihnen, wie erlebnisorientierte Pädagogik im Unterricht funktioniert.

Erlebnisorientierte Workshops

Die erlebnisorientierten Workshops eröffnen jungen Menschen Erfahrungsräume für ihre Persönlichkeitsentwicklung. Hier entstehen Situationen, in denen die Schülerinnen und Schüler, sich selbst und andere unter nicht alltäglichen Bedingungen kennenlernen. Irritationen, neue Fragen und Denkweisen sowie jede Menge Spaß sind Teil des Ansatzes.

Verantwortung in der globalisierten Welt

Die Schülerinnen und Schüler werden bei ihrer Identitätsbildung unterstützt und finden spielerisch Antworten auf Zukunftsfragen. So lernen sie sich in der globalisierten Welt von heute zu orientieren und ihre Verantwortung für eine gerechtere Gesellschaft wahrzunehmen. Ein weiteres Angebot von Don Bosco macht Schule sind kostenlose Unterrichtsmaterialien zuThemen wie Flucht und Migration oder Straßenkinder.

Möchten Sie sich weiter informieren?

Schüler klatschen sich beim Tanzen auf die Knie

Workshops

Wertevermittlung im Unterricht: Auf unserer Bildungs-Website finden Sie mehr Informationen zu unseren erlebnisorientierten Workshops.

Unterrichtsmaterial von Don Bosco macht Schule

Unterrichtsmaterial

Kostenloses Unterrichtsmaterial: Stöbern Sie in unseren Materialien für Grund- und weiterführende Schulen auf unserer Bildungs-Website.

Noch Fragen?

Grundsätzlich gilt, dass wir an alle Schulen kommen, die max. 75 km von unserem Büro entfernt sind (d.h. im Raum Bonn, Rhein-Sieg, Rhein-Erft, Köln). Größere Entfernungen können wir nur dann einplanen, wenn Sie uns für mindestens zwei Projekttage buchen. Wir kommen an Gymnasien, Haupt-, Real- und Gesamtschulen. Je nach Länge des Anfahrtsweges können wir erst zur zweiten oder dritten Schulstunde mit einem Workshop beginnen.

Wir haben die Workshops für die Klassenstufen 7 bis 10 für Gymnasien, Haupt-, Real- und Gesamtschule entwickelt. Die Fächer Religion, Ethik und Gesellschaftslehre eignen sich besonders gut, um an unsere Themen anzuknüpfen.

Als Lehrkraft sind Sie mit dafür verantwortlich, die Klassengemeinschaft zu stärken. Deshalb ist es wichtig, dass Sie an dem Workshop teilnehmen - entweder aktiv oder in einer beobachtenden Rolle. Die Schülerinnen und Schüler sollen einen respektvollen Umgang anhand von interaktiven und erlebnisorientierten Methoden miteinander erfahren. Sie als Lehrkraft unterstützen Ihre Klasse dabei.

Wir erheben eine Pauschale von 50 Euro pro Workshoptag, die sich aus Materialkosten und der Anfahrtspauschale zusammensetzt. .

Grundsätzlich müssen Sie Ihre Klasse nicht vorbereiten. Allerdings gilt: Je kürzer wir da sind, desto hilfreicher ist es, wenn die Klasse schon eine Idee von dem Thema hat. Unser Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler durch einen spielerischen und emotionalen Ansatz zum Nachdenken anzuregen. Dadurch bieten sich nach unserem Besuch für Sie einige Anknüpfungsmöglichkeiten, mit denen Sie den begonnenen Prozess in der Klasse festigen können.